Insta-Talk mit Natalie Dedreux und Arthur Hackenthal

Anlässlich des Welt-Down-Syndrom-Tages am Sonntag, 21.3.21 hatte der Verein #Wir für Vielfalt zu einem Insta-Live-Talk eingeladen.

Stana Schenck von ‚Wir für Vielfalt‘ sprach mit Natalie Dedreux (@natalie.dedreux)  und Arthur Hackenthal (alias @alltagmitdownsyndrom).

Einen Mitschnitt des Insta-Talks finden Sie hier bei Instagram: https://instagram.com/wirfuervielfalt?igshid=1bcdoxn0hspp6

Natalie und Arthur engagieren sich für Menschenrechte von Menschen mit Down Syndrom. 2019 hielten beide vor dem Brandenburger Tor eine kritische Rede gegen die Finanzierung der Bluttests auf Down-Syndrom in der Schwangerschaft, die bald Kassenleistung werden sollen. Beide sprechen regelmäßig mit Politiker*innen darüber, was es für sie bedeutet, wenn unsere Gesellschaft das Down-Syndrom ablehnt.

Natalie arbeitet als Journalistin in der Ohrenkuss-Redaktion in Bonn. 2019 wurde sie von editionf_com zu den 25 einflussreichsten Frauen Deutschlands gewählt.

Arthur wurde als Service-Helfer in einem Pflegeheim in Berlin ausgebildet. In der Freizeit schreibt er Gedichte und Kurzgeschichten.

Stana, selbst Mutter von einem erwachsenen jungen Mann mit Down Syndrom, wird mit beiden über ihre Sicht auf die Pränataldiagnostik sprechen, darüber, was es heißt in der Pandemie zur Risikogruppe zu gehören und was sie sich für ihre Zukunft wünschen.